Ökotest Handcreme Test – Naturkosmetik punktet

Ökotest testete Handcremes

Ökotest Handcreme Test
Bild von Seksak Kerdkanno auf Pixabay

Auf der Suche nach der besten Handcreme beim Ökotest konnte in erster Linie Naturkosmetik punkten. Fünfzig Cremes verschiedener Hersteller wurden getestet. Am Ende war jede zweite Handcreme der mit Bestnote bewerteten Produkte eine Naturkosmetik Handcreme. Im Gegenzug zu vielen herkömmlichen Handcremes konnten alle getesteten Naturkosmetikprodukte nach den Kriterien von Ökotest überzeugen. Ökotest Handcreme Test – Konventionelle Produkte und Naturkosmetik auf dem Prüfstand

Ökotest Handcreme Test – Konventionelle Produkte und Naturkosmetik auf dem Prüfstand

Nicht nur, aber vor allem im Winter werden Handcremes gerne benutzt um trockene und rissige Haut zu pflegen oder einer vorzeitigen Hautalterung vorzubeugen. Im Ökotest Test wurden daher 50 Cremes zur Pflege der Hände auf dem Markt überprüft. Dabei waren teils teure Produkte namhafter Hersteller wie Dove, Nivea und Eucerin ebenso im Visier, wie kostengünstige Hausmarken diverser Drogerieketten.

Insgesamt mussten sich auch zwölf Naturkosmetik Handcremes den Untersuchungen von Ökotest stellen. Hierunter unter anderem eine Handcreme von Logocos, die Lavera Basis Sensitiv Handcreme, die Dr. Hauschka Handcreme sowie die beliebte Weleda Sandorn Handcreme, die alle mit dem Ergebnis „sehr gut“ abschlossen.

Augenmerk auf gesundheitsschädliche Eigenschaften

Ökotest untersuchte nicht, ob die von den Herstellern versprochenen Wirkungen der Produkte zutreffen. Stattdessen stand beim Handcreme Ökotest die Suche nach bedenklichen Konservierungsstoffen und Verunreinigungen, welche Gesundheit und Umwelt beeinträchtigen können, im Vordergrund. In erster Linie beeinflusste der Gehalt an bedenklichen Inhaltsstoffen wie Silikonen, Formaldehyden, Paraffinen und allergieauslösenden und krankmachenden Duftstoffen die Gesamtbewertung. Zusätzlich wurde unter anderem auf die Umweltverträglichkeit des Umkartons geachtet.

Im Handcreme Ökotest Test überzeugten die meisten Cremes

Von den 50 getesteten Handcremes konnte erfreulicherweise ein Großteil der Produkte überzeugen. So bewertet Ökotest die Hälfte aller getesteten Cremes mit sehr gut. Somit konnten auch Handcremes einiger konventioneller Hersteller überzeugen. Keine Naturkosmetik Handcreme im Test fiel hinter dieser Optimalbewertung zurück, sondern jede Einzelne der 12 getesteten Naturkosmetikprodukte galt als empfehlenswert.

Elf weitere herkömmliche Handcremes erhielten immerhin noch das Urteil „gut“. Damit sind 14 der geprüften Produkte nur mit „befriedigend“ oder noch schlechter beurteilt worden. Neun Cremes, darunter auch einige bekannte Markenprodukte von Eucerin, Neutrogena und Dove, fallen mit dem Urteil „mangelhaft“ und in sieben Fällen sogar mit „ungenügend“ komplett durch.

Aus diesen Gründen konnte eine Handcreme im Ökotest durchfallen

In neun von 50 Handcremes wurden Stoffe gefunden, welche unter Umständen gesundheitsschädlich sind. Kritisiert wurde zum Beispiel der Gehalt an penetrationssteigernden Polyethylenglykolen (PEG), welche die Durchlässigkeit der Haut für eventuelle Schadstoffe erhöht. Auch Konservierungsstoffe, die sich zu Formaldehyden zersetzen, gelten als problematisch und wurden in einer Handcreme gefunden. Formaldehyde können über die Atemluft das Krebsrisiko erhöhen und sollten deshalb vermieden werden. Besonders bedenklich ist, dass sieben Handcremes den kritischen Duftstoff Lilial, in den Inhaltsstoffen oft als Butylphenyl Methylpropional gekennzeichnet, enthalten. In Tierversuchen konnte nachgewiesen werden, dass er die Fortpflanzung gefährdet. Zudem steht er im Verdacht, Allergien auszulösen.

Kritisch ist auch anzusehen, dass 21 der getesteten Handcremes Mikroplastik in Form von synthetischen Polymeren enthielten, welche die Umwelt negativ beeinflussen. Alle Naturkosmetik Handcremes, darunter auch die Drogerie-Eigenmarken Alverde und Alterra, waren hingegen frei von Mikroplastik.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*